Newsbereich: Projektergebnisse

»FutureProteins« beim Deutschen Fleisch Kongress 2021

November 2021

© Unsplash | Sigmund

Am 17. November 2021 stellte Prof. Stefan Schillberg vom Fraunhofer IME das von ihm koordinierte Fraunhofer-Leitprojekt »FutureProteins« auf dem Deutschen Fleisch Kongresses in Mainz vor. In seinem Vortrag thematisierte er insbesondere die Potenziale alternativer Proteinquellen zu tierischen Nahrungsmitteln und deren nachhaltige Herstellung für den Massenmarkt—dem Hauptaugenmerk von »FutureProteins«.    

Der Deutsche Fleisch Kongress ist ein Business-Event, das Vertretern der Fleischwirtschaft aus Handel und Handwerk Einblicke in die aktuellen Trends der Marktentwicklung sowie eine Networking-Plattform bietet. Zu den Vortragenden zählen renommierte Vertreter*innen aus Industrie und Wirtschaft.  

»FutureProteins« auf einem Blick

© Fraunhofer IME

Fraunhofer-Leitprojekt »FutureProteins« entwickelt gekoppelte Agrarsysteme für eine resiliente und nachhaltige Produktion von hochwertigen Lebensmittelproteinen

März 2021

Proteine sind lebensnotwendig. Gleichzeitig sind sie auch auf dem besten Weg, Mangelware in der globalen Nahrungsmittelversorgung zu werden. Durch extreme Wetterlagen als Ergebnis des Klimawandels sowie Belastungen von Böden und Gewässern durch den Einsatz von Pestiziden und Düngemittel kann dieser Mangel in Zukunft weiter ansteigen. Ein Lösungsansatz für diese Herausforderung liegt in der Erschließung neuartiger Proteinquellen als nachhaltige und massentaugliche Alternative zu tierischen Nahrungsmitteln. Im Leitprojekt »FutureProteins« entwickeln sechs Fraunhofer-Institute neue Anbausysteme und Prozesse, mit denen nährstoffreiche Proteine aus ausgewählten Pflanzen, Insekten, Pilzen und Algen gewonnen und für neue Produkte genutzt werden können.

 

Zur Pressemitteilung