Presse

 

Mediathek

Hier finden Sie unsere Jahresberichte, Broschüren und Flyer, Wissenschaftliche Publikationen, Software, Filme sowie Produktblätter und Technology Offers.

Weitere Nachrichten - Archiv

Abbrechen
  • »Ältester Toxikologie-Standort der Welt« mitten im Sauerland

    Angewandte Oekologie / 25. November 2020

    "Welche gefährlichen Rückstände sind in unseren Lebensmitteln? Welche Schadstoffe sind im Boden? Welchen Einfluss hat dieser oder jener Stoff auf unsere Natur? Dies sind Fragen, die uns Menschen seit jeher bewegen. Gerade auch in diesen Tagen. Wer hier nach Antworten sucht und sich nicht mit Allgemeinplätzen zufriedengeben mag, kommt an einer Sauerländer Forschungsstätte nicht vorbei. Hoch oben, am Fuße des sagenumwobenen Sauerländer Wilzenberges bei Schmallenberg, hat sich im Schatten der uralten Kultstätte vor 60 Jahren ein Forschungsinstitut niedergelassen, das heute als Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und angewandte Ökologie (IME) weltbekannt ist. Forscher mit Sinn für schwarzen Humor halten das Schmallenberger Institut sogar für den ältesten Toxikologie-Standort der Welt." (WOLL-Magazin 30. September 2020 ). WOLL-Redakteur Hermann-J. Hoffe und WOLL-Fotograf Klaus-Peter Kappest trafen Prof. Dr. Christoph Schäfers, den Institutsleiter, zum Interview.

    mehr Info
  • Optimierung der Target-Evaluierung für die Medikamentenentwicklung

    Translationale Medizin / 16. November 2020

    © Fraunhofer IME | Christoph Emmerich

    Wissenschaftler des Fraunhofer IME publizierten die aus einem BMBF-geförderten Projekt entstandenen GOT-IT Empfehlungen (Guidelines on Target Assessment for Innovative Therapeutics), die eine effizientere translationale Forschung an Hochschulen ermöglichen und den Transfer in die Industrie fördern sollen.

    mehr Info
  • Bei den Fraunhofer Solution Days vom 26. bis 29. Oktober 2020 zeigen Fraun-hofer-Forschende innovative Lösungsansätze für die Herausforderungen von Morgen. Der dritte Veranstaltungstag steht dabei ganz im Zeichen der Gesund-heitswirtschaft. Aus diesem Grund spielt der Fraunhofer-Verbund Life Sciences eine tragende Rolle im Rahmen des digitalen Kongresses. Die im Verbund betei-ligten Institute stellen einerseits Referenten für das Vortragsprogramm und bringen sich mit Exponaten in die virtuelle Ausstellung »Fraunhofer Wissen schafft Perspektiven« ein.

    mehr Info
  • Ein Bio-Reaktor in Containerform, der Lebensmittelabfälle in wertvolle Ressour-cen umwandelt: Das hat sich Boje Müller vom Fraunhofer IME gemeinsam mit vier Forscherkollegen zum Ziel gemacht und die »Waste-to-Resource-Unit« ent-wickelt. Eine innovative Lösung, die zu begeistern weiß – das findet auch die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung und nominiert sie in das Finale zum Thema »Urbane Bioökonomie«.

    mehr Info
  • Fraunhofer IME entwickelt Indoor-Pflanzenproduktionssystem

    Molekularbiologie / 21. September 2020

    Pflanzliche Nahrungsmittel kontinuierlich, pestizidfrei und nachhaltig in Gebäu-den produzieren? Im Projekt »OrbiPlant®« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME ein innovatives, automa-tisiertes Pflanzenzuchtsystem, das genau das möglich macht.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Linien im neuen Design

    Molekulare Biotechnologie / 08. September 2020

    Träumer oder Visionär? Entdeckerin oder Pionierin? Stauner oder Macher? Mit neuen Slogans und in komplett neuer Gestaltung präsentieren sich drei Busse der ASEAG seit wenigen Tagen im Aachener Stadtgebiet: Auftraggeber ist die Fraunhofer-Gesellschaft, die am Wissenschaftsstandort Aachen jetzt im ÖPNV wieder verstärkt Präsenz zeigen will. Bereits seit 2009 beteiligt sich Fraunhofer mit drei Instituten an einem Sponsoring der Busse auf den Linien 3A und 3B, den sogenannten Fraunhofer-Linien.

    mehr Info
  • © Fraunhofer IME | Bernd Müller

    Als Vorreiter auf dem Gebiet der angewandten Forschung bündelt die Fraunhofer-Gesellschaft die Expertise von 23 Fraunhofer-Einrichtungen, um im Innovationscluster »Produktion für Intelligente Medizin« neue Entwicklungs- und Herstellungstechnologien für innovative Zell- und Gentherapeutika sowie Impfstoffe zu entwickeln. Geplant ist in einem ersten Projektabschnitt die Konzeptionierung einer modularen Pilotanlage zur automatisierten Produktion dieser Therapeutika. Industrie 4.0 soll so mit Gesundheit 4.0 vereint werden.

    mehr Info
  • Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME und der Justus-Liebig-Universität Gießen haben das Gift der Wespenspinne entschlüsselt und darin eine Bandbreite an neuartigen Biomolekülen identifiziert. Ihre Ergebnisse veröffentlichte das Team jetzt in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift »Biomolecules«.

    mehr Info