Presse

 

Mediathek

Hier finden Sie unsere Jahresberichte, Broschüren und Flyer, Wissenschaftliche Publikationen, Software, Filme sowie Produktblätter und Technology Offers.

Weitere Nachrichten - Archiv

Abbrechen
  • © Birgit Orthen

    Zum Auftakt eines zweiten Teilprojekts im BioökonomieREVIER kamen Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft in Merzenich zusammen. Insgesamt 15 »Innovationslabore« sollen an der Schnittstelle zwischen (Land-)Wirtschaft und Wissenschaft aufgebaut werden und den schnellen Transfer neuer Verfahren von der Wissenschaft in die Wirtschaft ermöglichen. So entstehen aus wissenschaftlichen Erkenntnissen schneller neue Wertschöpfung und neue Arbeitsplätze – basierend auf den Prinzipien der Nachhaltigkeit. Mitglied des Konsortiums ist das Fraunhofer IME, Prof. Prüfer und Team bringen ihre Expertise zu Heil- und Medizinalpflanzen ein.

    mehr Info
  • Bioökonomie: Kautschuk aus Löwenzahn

    Molekulare Biotechnologie / 17.1.2020

    © BMBF

    Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner stellten am 15.1.2020 die Nationale Bioökonomiestrategie der Bundesregierung vor. Als ein erfolgreiches, deutsches Beispiel für die Bioökonomie wird die Gewinnung und Nutzung von Naturkautschuk aus Löwenzahn dargestellt, die Resultat einer langjährigen Kooperation zwischen Fraunhofer IME, WWU Münster, Julius Kühn-Institut, ESKUSA und der Continental Reifen Deutschland GmbH ist. Fraunhofer IME und WWU Münster sind hierbei vor allem für die Erforschung der Kautschukbiosynthese im Löwenzahn verantwortlich.

    mehr Info
  • Startschuss für das Projekt inCELLphosTAG

    Translationale Medizin / 20.11.2019

    © Fraunhofer IME, Universität Hamburg | Ole Pless, Johanna Huchting

    Fraunhofer IME ScreeningPort, die Universität Hamburg und PerkinElmer, Inc. geben den Projektstart für das trilaterale Kooperationsprojekt inCELLphosTAG bekannt, welches durch das neu ins Leben gerufene Fraunhofer-DFG-Kooperationsprogramm gefördert wird und zum Ziel hat, eine Assay-Technologie zu entwickeln, die die Erforschung wichtiger zellulärer Vorgänge und Angriffspunkte von Arzneistoffen in relevanten Zellsystemen ermöglicht.

    mehr Info
  • Interview mit Dr. Stefan Jennewein

    Molekulare Biotechnologie / 17.11.2019

    © Unsplash | Leon Skibitzki

    Für die Sendung »Neo-Kerosin« in der Reihe Forschung aktuell - Wissenschaft im Brennpunkt im Deutschlandfunk interviewte Frank Grotelüschen a.u. Dr. Stefan Jennewein. Er leitet die Abteilung Industrielle Biotechnologie am Fraunhofer IME in Aachen. Mit seinem Team erforscht er, wie anaerobe Bakterien genutzt werden können, um aus Abgasen der Stahlindustrie verschiedene Alkohole und Flugbenzin herzustellen. Frank Grotelüschen wollte z.B. wissen, wird diese Technologie jemals wirtschaftlich genug sein, um mit den herkömmlichen Herstellungsprozessen aus Erdöl konkurrieren zu können?

    mehr Info
  • 60 Jahre Fraunhofer am Standort Schmallenberg / 2019

    60 Jahre Fraunhofer am Standort Schmallenberg

    Angewandte Oekologie / 30.10.2019

    Weltweit aktiv und lokal verwurzelt - eine Erfolgsgeschichte wurde gefeiert. Kurz vor Fertigstellung der neuen Institutsmitte feierte das Fraunhofer IME am 29. Oktober 2019 mit 160 geladenen Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik das 60-jährige Bestehen des Fraunhofer-Standortes in Schmallenberg-Grafschaft. Neben einem Blick auf die Bedeutung der Forschungstätigkeit in Schmallenberg in Vergangenheit und Gegenwart wurde auch ein Ausblick auf zukünftige Forschungsthemen gegeben. Diese werden durch Investitionen von insgesamt rund 30 Mio € durch Bund, Land und Eigenmittel ermöglicht. Das entstehende neue Laborgebäude konnte von den Gästen besichtigt werden.

    mehr Info
  • Fraunhofer IME beim HSK-Firmenlauf

    Angewandte Oekologie / 12.9.2019

    Mit 16 Teilnehmern und Teilnehmerinnen war der Standort Schmallenberg des Fraunhofer IME beim gestrigen Firmenlauf des Hochsauerlandkreises (HSK) in Meschede vertreten. In eigens dafür designten Laufshirts ging es zusammen mit etwa 3000 Läufern und Läuferinnen anderer Unternehmen auf die 5 km-Strecke durch die Mescheder Innenstadt. Dabei ging es nicht um Bestzeiten, sondern Spaß und Bewegung standen im Vordergrund. Trotz des regnerischen Wetters war die Veranstaltung ein voller Erfolg, alle sind wohlbehalten ins Ziel gekommen und bereits jetzt ist die gemeinsame Teilnahme an weiteren Läufen in Planung.

    mehr Info
  • Mit seinem Vortrag „Screening insecticides for molecular fingerprints in zebrafish embryos as an aquatic non-target model - a kick off study“ wurde Hannes Reinwald bei der diesjährigen Tagung der SETAC GLB in Landau mit dem Nachwuchspreis 2019 geehrt. Sein Beitrag erhielt den ersten Platz für die beste Präsentation. Hannes Reinwald arbeitet in der Attract-Gruppe Eco’n’OMICs am Standort Schmallenberg des Fraunhofer IME an seiner Doktorarbeit zur Erfassung molekularer Umwelwirkungen von Pestiziden in aquatischen Nicht-Ziel-Organismen.

    mehr Info
  • Am 17. und 18. August 2019 präsentierte sich das Bundesumweltministerium mit einem Tag der offenen Tür. Mit dabei: das Kid‘ Lab der Umweltprobenbank, mit dem das Fraunhofer IME die Umweltprobenbank vorstellte. Hier konnten Kinder wie echte Wissenschaftler mit Flüssigstickstoff bei Temperaturen von minus 196 Grad Celsius experimentieren. Bundesumweltministerin Svenja Schulze nutzte die Gelegenheit, sich am Stand des Fraunhofer IME über die Umweltprobenbank zu informieren. Das Fraunhofer IME betreibt die Umweltprobenbank, ein zentrales Element der Umweltbeobachtung in Deutschland, im Auftrag des Umweltbundesamtes.

    mehr Info
  • Neue Partnerschaft treibt im Rahmen des öffentlich-privaten europäischen Forschungskonsortiums Innovative Medicines Initiative (IMI) drei antibakterielle Programme voran. Das neue GNA NOW-Projekt wird unter der Führung von Evotec SE und dem Management von Lygature an der Entwicklung neuartiger antibakterieller Wirkstoffe zur Bekämpfung antimikrobieller Resistenzen in gram negativen Bakterien arbeiten. Das Fraunhofer IME ist einer der insgesamt 11 Partner.

    mehr Info