Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME

Fraunhofer Solution Days 2020

26. - 29. Oktober 2020

mehr Info

Jahresbericht 2019

Unsere Highlights des vergangenen Jahres

mehr Info

Unsere FuE Projekte für die Bioökonomie

mehr Info

Repurposing als Strategie im Kampf gegen COVID-19

Existierende Medikamente auf zusätzliche Indikationsgebiete hin zu überprüfen ist ein vielversprechender Ansatz, um so schnell wie möglich Arzneimittel für COVID-19-Patienten zu finden. Hierzu nutzen wir die Fraunhofer IME Repurposing Collection.

mehr Info

Kautschuk aus Löwenzahn

In den Wurzeln des Russischen Löwenzahns steckt so viel Kautschuk, dass er ins Visier der Wissenschaft und Industrie geraten ist. Forschende an unserem Standort in Münster optimieren ihn für die Gummiproduktion für Auto- und Fahhradreifen.

mehr Info

Fraunhofer IME

Forschung vom Molekül zum Ökosystem

Wir betreiben angewandte Lebenswissenschaften vom Molekül bis zum Ökosystem und sind Ihr Partner für Vertragsforschung in den Bereichen Pharma, Medizin, Chemie, Landwirtschaft sowie Umwelt- und Verbraucherschutz. Unser Forschungs- und Dienstleistungsangebot richtet sich an die Industrie, an kleine und mittelständische Unternehmen und die öffentliche Hand.

Das übergeordnete Ziel unserer Forschungsaktivitäten ist die Entwicklung und Anwendung neuer Technologien zur Diagnose und Therapie menschlicher und tierischer Krankheiten sowie zum Schutz von Nutzpflanzen und Nahrungsmitteln.

 

Schmallenberg | Gießen

Angewandte Oekologie und Bioressourcen

25.1.2021

Prof. Zorn übernimmt die stellvertretende Leitung am Institutsteil für Bioressourcen

 

Seit dem 01. Januar 2021 hat der Institutsteil Bioressourcen des Fraunhofer-Instituts für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME einen neuen stellvertretenden Leiter: Prof. Dr. Holger Zorn. Der Professor für Lebensmittelchemie und Lebensmittelbiotechnologie unterstützt künftig Institutsteilleiter Prof. Dr. Andreas Vilcinskas am Standort in Gießen.

23.1.2021

W wie Wissen: »Tiergifte - Mit Gift heilen?«

 

Medikamente aus Tiergiften helfen bei Bluthochdruck oder chronischen Schmerzen, doch sie sind rar! Forscher der Uni Gießen vermuten auch in der Wespenspinne wertvolle Substanzen. Tim Lüddecke ist Doktorand am Fraunhofer IME und gibt einen spannenden Einblick in seine Forschung rund um Spinnen, Echsen und Skorpione.

27.11.2020

Asiatische Marienkäfer - Invasion der Harlekine

 

Wo kommen eigentlich all die Marienkäfer mit den vielen Punkten her, die derzeit in Scharen die Hauswände bevölkern? Zoologe Andreas Vilcinskas kann das erklären - und auch, was diese stinkende, gelbe Flüssigkeit ist, die die Tiere absondern.

25.11.2020

»Ältester Toxikologie-Standort der Welt« mitten im Sauerland

 

Welche gefährlichen Rückstände sind in unseren Lebensmitteln? Welche Schadstoffe sind im Boden? Welchen Einfluss hat dieser oder jener Stoff auf unsere Natur? Wer hier nach Antworten sucht und sich nicht mit Allgemeinplätzen zufriedengeben mag, kommt an einer Sauerländer Forschungsstätte nicht vorbei. Das IME in Schmallenberg ist weltweit bekannt. Das WOLL-Magazin traf Prof. Dr. Christoph Schäfers, den Institutsleiter, zum Interview.

21.11.2020

Forscher der JLU Gießen suchen neue Antibiotika bei Termiten

 

Prof. Andreas Vilcinskas hat einen anderen Blick auf Insekten. Seit zehn Jahren baut er die Insektenbiotechnologie auf, sowohl im Institut für Insektenbiotechnologie der Justus-Liebig-Universität Gießen als auch als Leiter des im Aufbau befindlichen Fraunhofer-Instituts für Bioressourcen. Im Interview spricht der Wissenschaftler über Antibiotikaforschung, die Bekämpfung von Viren und den Aufbau des neuen Fachs.

16.11.2020

Fraunhofer IME-Forscher publizieren GOT-IT Empfehlungen

 

Wissenschaftler des Fraunhofer IME publizierten die aus einem BMBF-geförderten Projekt entstandenen GOT-IT Empfehlungen (Guidelines on Target Assessment for Innovative Therapeutics), die eine effizientere translationale Forschung an Hochschulen ermöglichen und den Transfer in die Industrie fördern sollen.

 

 

21.10.2020

Fraunhofer IME eröffnet Forschungsgebäude für Bioressourcen in Gießen

 

Gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft wurde der Neubau am 21. Oktober offiziell an den Institutsteil Bioressourcen des Fraunhofer-Instituts für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME übergeben.

 

Weitere Nachrichten

Standorte

Aachen

Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME

Bereich Molekulare Biotechnologie 

Forckenbeckstraße 6
52074 Aachen
Telefon +49 241 6085-0

Schmallenberg

Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME

Bereich Angewandte Oekologie

Auf dem Aberg 1
57392 Schmallenberg
Telefon +49 2972 302-0

Münster

Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME

Außenstelle Pflanzliche Biopolymere

Schlossplatz 8
48143 Münster
Telefon +49 251 8322-323

Gießen

Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME

Institutsteil Bioressourcen

Ohlebergsweg 12
35392 Gießen
Telefon +49 641 97219-0