Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME

Jahresbericht 2016/2017

Lesen Sie über unsere Highlights des vergangenen Jahres

mehr Info

Film über das Fraunhofer IME: »Naturstoffe für die Biotechnologie«

Insekten sind kleine Krabbeltiere mit großem Potential – Überlebenskünstler, die sich an den unwirtlichsten Orten tummeln. Wie die von ihnen produzierten Moleküle die Forschung bereichern und neue Perspektiven für Therapien eröffnen, zeigt jetzt ein neuer Film.

Neue Strategien gegen Mücken und Schädlinge

Mücken können schwere Krankheiten übertragen, Fliegen massive Ernteausfälle verursachen. Neue Strategien sollen solchen Schadinsekten zu Leibe rücken. Umweltverträglich und artspezifisch. Dabei spielt die »Sterile Insektentechnik« eine wichtige Rolle.

mehr Info

Gummi aus Löwenzahn

Wissenschaftler der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und des Fraunhofer IME identifizieren Schlüsselkomponenten der Kautschuk-Entstehung

mehr Info

Belastung durch Pestizide genauer vorhersagen

Wissenschaftler des Fraunhofer IME haben für Deutschland eine Software entwickelt, die die Konzentration von Pflanzenschutzmitteln in Oberflächengewässern berechnet. Das neue Verfahren kann als Baustein für PSM-Zulassungsverfahren eingesetzt werden

mehr Info

Industrieabgase recyceln

Fraunhofer-Forscher entwickeln ein Verfahren zum Recyceln von Abgasen aus industrieller Produktion

mehr Info

Neues Testkonzept mit molekularen Markern

Fraunhofer-Forscher spüren mit molekularen Markern endokrine Disruption in Fischen auf

mehr Info
 

Unsere Standorte


DEUTSCHLAND:

Molekulare Biotechnologie: Aachen | Münster

Angewandte Oekologie und Bioressourcen: Schmallenberg | Gießen

Translationale Medizin: Frankfurt a.M. | Hamburg

 

CHILE: Santiago de Chile

Forschung vom Molekül bis zum Ökosystem

 

Willkommen auf den Internetseiten des Fraunhofer IME. Wir betreiben angewandte Lebenswissenschaften vom Molekül bis zum Ökosystem und sind Ihr Partner für Vertragsforschung in den Bereichen Pharma, Medizin, Chemie, Landwirtschaft sowie Umwelt- und Verbraucherschutz. Unser Forschungs- und Dienstleistungsangebot richtet sich an die Industrie, an kleine und mittelständische Unternehmen und die öffentliche Hand.

Das übergeordnete Ziel unserer Forschungsaktivitäten ist die Entwicklung und Anwendung neuer Technologien zur Diagnose und Therapie menschlicher und tierischer Krankheiten sowie zum Schutz von Nutzpflanzen und Nahrungsmitteln.

 

Unsere Forschungsbereiche

Die Kernkompetenzen des Fraunhofer-Institutes für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME gliedern sich in drei Bereiche, die sich alle mit Stoffen beschäftigen - mit biotechnologischen Stoffen bis hin zu Wirkstoffen in der klinisch-medizinischen Anwendung. Dabei geht es um deren Identifizierung, Produktion, spezifische Anwendung und Bewertung.

 

Publikationen

Eine Liste der Veröffentlichungen des Fraunhofer IME sowie Jahresberichte, Broschüren und Flyer finden Sie hier:

7.7.2017

Wissenschaftler der Standorte Gießen und Frankfurt erhalten neue LOEWE Förderung

Mit insgesamt 66,5 Millionen Euro werden Wissenschaftler aus Hessen von der LOEWE Forschungsförderung unterstützt. Beteiligt am neuen Zentrum für »Translationale Biodiversitätsgenomik –TBG« sind die Fraunhofer IME Projektgruppen Bioressourcen und Translationale Medizin und Pharmakologie. Die Projektgruppe TMP beteiligt sich außerdem auch am neuen Zentrum für »Novel Drug Targets against Poverty-Related and Neglected Tropical Infectious Diseases – DRUID« sowie am Schwerpunkt »Center for Personalized Translational Epilepsy Research – CePTER«.

30.6.2017

4th Annual G20 World Brain Mapping Summit/Neuroscience-20 in Hamburg

Am 5. Juli findet der 4th Annual G20 World Brain Mapping Summit/Neuroscience-20 in Hamburg statt.

Ziel des Gipfels ist es, Aktivitäten in neurowissenschaftlichen Forschungsprojekte zur Kartierung des menschlichen Gehirns weiter voranzutreiben und die besten Wissenschaftler, Ingenieure, Ärzte und Chirurgen weltweit im Kampf gegen neurologischen Störungen zu vereinen.

29.6.2017

Start-up-Team aidCURE gewinnt Science4Life Venture Cup 2017

Das Start-up Team aidCURE von der Fraunhofer-Projektgruppe Translationale Medizin und Pharmakologie TMP des Fraunhofer IME hat zum Ziel, mit Hilfe einer innovativen Technologie-Plattform für die Entwicklung personalisierter Immuntherapeutika, erstmalig bei an chronischen Gelenkentzündung leidenden Patienten eine vollständige Remission zu erreichen. Mit ihrem Ansatz gewann das Team von aidCURE gerade den Science4Life Venture Cup 2017.

Es ist wieder soweit! Am 27.April 2017 findet der Girls‘ Day/Boys‘ Day statt.

Das Fraunhofer IME beteiligt sich schon seit über 10 Jahren an diesem bundesweiten Projekt, um jungen Menschen einen Einblick in den wissenschaftlichen Alltag im Labor zu gewähren. Wir in Aachen und Schmallenberg beteiligen uns auch dieses Jahr wieder. Die Anmeldung ist ab sofort möglich für Mädchen unter www.girls-day.de sowie für Jungen unter www.boys-day.de.

23.2.2017

Zukunft – Ich gestalte sie. Preisverleihung „Jugend forscht“ – Regionalwettbewerb Hamburg Volkspark

Vom Wissensdrang getrieben, stellten 123 Schüler auf dem „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb Hamburg Volkspark spannende Forschungsfragen auf und präsentierten ihre Ergebnisse. Insgesamt wurden 59 Projekte aus den Gebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Physik und Technik den Fachjuroren vorgestellt. Am 23. Januar wurden die Gewinner des Regionalwettbewerbs im HSV-Stadion am Volkspark gekürt.

31.12.2016

Neues Führungsteam am Fraunhofer IME

Prof. Rainer Fischer verlässt zum 1. April 2017 das Fraunhofer IME, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Er bleibt bis Ende März 2017 Mitglied der Institutsleitung, übergibt jedoch die Wahrnehmung der Aufgaben zum 1. Januar 2017 geschäftsführend an den verantwortlichen Nachfolger in der Institutsleitung bzw. an den stellvertretenden Vorsitzenden des Fraunhofer-Verbunds Life Sciences  Prof. Norbert Krug. Die IME-Institutsleitung übernehmen kommissarisch ab dem 1.1.2017 Prof. Stefan Schillberg und Prof. Christoph Schäfers – Leiter der Standorte Aachen bzw. Schmallenberg – sowie der Standortleiter Frankfurt, Prof. Gerd Geisslinger, der zugleich die geschäftsführende Institutsleitung des IME kommissarisch inne hat.

20.12.2016

UKE und IME: Gemeinsam neue Wirkstoffe gegen MS entwickeln

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME wollen den Weg für neue Therapien gegen Multiple Sklerose (MS) ebnen. Ziel eines gemeinsamen Vorhabens ist es, Wirkstoffkandidaten weiterzuentwickeln, die gezielt den Nervenzelltod verhindern, der für den fortschreitenden Behinderungsgrad bei Multipler Sklerose verantwortlich ist. Das Projekt wird mit 1,5 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

7.12.2016

Erfolg für Projektgruppe Bioressourcen: Hessische LOEWE-Förderung verlängert

Die Projektgruppe Bioressourcen des Fraunhofer IME kann das Jahr erfolgreich beschließen und startet 2017 in die zweite Förderperiode im Rahmen des Zentrums Insektenbiotechnologie (ZIB). Das ZIB wird durch das hessische Landesprogramm LOEWE gefördert und erhält von 2017 bis 2019 insgesamt 18,2 Millionen Euro. Der größte Teil davon wird für die Fraunhofer-Projektgruppe Bioressourcen verwendet. Bereits 2009 wurde die Projektgruppe an der Justus-Liebig-Universität eingerichtet und durch den Gießener Entomologen und Fraunhofer IME-Forscher Prof. Andreas Vilcinskas auf- und ausgebaut. Er ist zugleich Koordinator des ZIB.