Audio & Video

Oho statt igitt: Spinnengift für Therapeutika und Bioinsektizide | Podcast mit Dr. Tim Lüddecke

© Fraunhofer IME | Désirée Schulz

»Spinnengifte sind in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes. Sie eignen sich vor allem für Anwendung in Therapeutika, weil sie für den Menschen nicht gefährlich sind.«

In Spinnengift steckt viel, meist noch unterschätztes Potenzial für Medizin. Aus seinen Bestandteilen lassen sich nicht nur vielversprechende Wirkstoffkandidaten etwa für Schmerzmittel oder Antibiotika entwickeln, sondern auch wirksame Bioinsektizide. Dr. Tim Lüddecke erklärt im Podcast das Potenzial der kleinen, heimischen Spinnen, wie sich die Toxine gewinnen und entschlüsseln lassen und wie das Gift in größeren Mengen hergestellt werden kann.

Dr. Tim Lüddecke ist Biochemiker und Zoologe und leitet am Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME in Gießen die Arbeitsgruppe Animal Venomics.

Podcast mit Dr. Tim Lüddecke

Löwenzahn – Die neue Kautschukquelle für Reifen & Co | Podcast mit Dr. Christian Schulze Gronover

© Deutscher Zukunftspreis | Ansgar Pudenz

»Unser Löwenzahn-Kautschuk ist einsetzbar für alle gängigen Produkte und bietet eine spannende Perspektive für die hiesige Landwirtschaft.«

Ob Lastwagen, Pkw oder Fahrräder: Bislang kommt kein Fahrzeug ohne Gummireifen aus – mit einem großen Anteil an Naturkautschuk. Der hochwertige Rohstoff ist begehrt, aber rar. Und die Gewinnung aus dem Kautschukbaum in tropischen Gebieten belastet oft die Umwelt. Die Wurzel des Russischen Löwenzahns kann hier eine regional anbaubare und nachhaltige Alternative bieten.

Darüber spricht im Podcast Dr. Christian Schulze Gronover vom Fraunhofer IME in Münster. Seit fünfzehn Jahren forscht er an der Latex-Gewinnung aus der Wurzel von Russischem Löwenzahn. Für das aktuelle Gemeinschaftsprojekt »Nachhaltige Reifen durch Löwenzahn« wurde er gemeinsam mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und dem deutschen Reifenhersteller Continental für den Deutschen Zukunftspreis 2021 nominiert.

Podcast mit Dr. Christian Schulze Gronover

»Altersforschung« - Podcast mit Dr. Philip Känel

»Auch in der Diagnostik und Therapie von altersbedingten Krankheiten gibt es in der Altersforschung zahlreiche Fortschritte. Da erhoffen wir uns sehr viel für die Zukunft.«

Altersforschung wurde lange belächelt, heute boomt sie. Lang leben will schließlich jeder. Vorangetrieben wird die Forschung gegen das Altern heute noch vorwiegend in den USA. Doch auch in Deutschland gibt es vielversprechende Ansätze: Einer davon wird gerade am Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME in Münster erforscht: Spezielle Proteine sorgen dafür, dass Fliegen 40% länger leben als ihre Artgenossen und Tabakpflanzen nicht aufhören zu wachsen.

Podcast mit Dr. Philip Känel

»Umweltgiften auf der Spur« - Podcast mit Dr. Heinz Rüdel

©

»Die Maßnahmen zur Regulierung umweltschädlicher Stoffe müssen schneller passieren und die Ersatzstoffe müssen strenger reguliert werden.«

Wie hat sich die Umweltbelastung in Deutschland in den letzten Jahrzehnten verändert? Welche Umweltgifte finden sich in Wasser und Boden? Mit Hilfe der Umweltprobenbank werden diese Fragen beantwortet. Die Archive mit Umwelt- und Humanproben aus fast vier Jahrzehnten liegen in der Verantwortung von zwei Fraunhofer-Instituten. Am Fraunhofer IME in Schmallenberg lagern bei minus 130 Grad Celsius die Proben aus der Umwelt, die regelmäßig analysiert werden.

Podcast mit Dr. Heinz Rüdel

Interview mit Dr. Stefan Jennewein

Für die Sendung »Neo-Kerosin« in der Reihe Forschung aktuell - Wissenschaft im Brennpunkt im Deutschlandfunk interviewte Frank Grotelüschen a.u. Dr. Stefan Jennewein. Er leitet die Abteilung Industrielle Biotechnologie am Fraunhofer IME in Aachen. Mit seinem Team erforscht er, wie anaerobe Bakterien genutzt werden können, um aus Abgasen der Stahlindustrie verschiedene Alkohole und Flugbenzin herzustellen. Frank Grotelüschen wollte z.B. wissen, wird diese Technologie jemals wirtschaftlich genug sein, um mit den herkömmlichen Herstellungsprozessen aus Erdöl konkurrieren zu können?