Viertägiges Wissenschaftsfestival auf dem Rathausmarkt in Hamburg geht zu Ende

Rund 50.000 Besucher beim Sommer des Wissens / 24. Juni 2019

Vier Themenzentren. Zwölf Zelte. Fünf Outdoor-Aktionsflächen. Eine Festival-Bühne. 290 Programmpunkte. Und rund 50.000 wissensdurstige Besucherinnen und Besucher. Das war der erste Sommer des Wissens auf dem Rathausmarkt. Auch am letzten Tag haben heute noch einmal rund 40 Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, darunter auch der Fraunhofer IME ScreeningPort, bei bestem Festivalwetter Forschung zum Anfassen auf dem Rathausmarkt präsentiert.

© Fraunhofer IME | Jens-Peter Schlomka

Vier Themenzentren. Zwölf Zelte. Fünf Outdoor-Aktionsflächen. Eine Festival-Bühne. 290 Programmpunkte. Und rund 50.000 wissensdurstige Besucherinnen und Besucher. Das war der erste Sommer des Wissens auf dem Rathausmarkt. Auch am letzten Tag haben heute noch einmal rund 40 Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bei bestem Festivalwetter Forschung zum Anfassen auf dem Rathausmarkt präsentiert.                                                                                                              

Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank: »Der Sommer des Wissens war ein voller Erfolg. Ich freue mich, dass so viele Hamburgerinnen und Hamburger sowie Gäste aus aller Welt die Stadt vier Tage lang zum Campus gemacht haben. Überall interessierte und strahlende Gesichter auf dem Rathausmarkt - das zeigt die Begeisterung und das Interesse für die Wissenschaft in Hamburg. Das umfangreiche Programm hat deutlich gemacht, wie wichtig, vielfältig und gut vernetzt die Hamburger Wissenschaft ist. Gemeinsam werden hier die drängendsten Fragen unserer Zeit erforscht und zukunftsweisende Lösungen für gesellschaftliche Probleme entwickelt. Mein großer Dank geht an alle Beteiligte für Ihr Engagement für die Wissenschaft und für unsere Stadt.«

Der Sommer des Wissens fand anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Universität Hamburg in diesem Jahr erstmals statt. In vier großen Themenzentren und auf einer Festival-Bühne sowie Outdoor-Aktionsflächen haben rund 40 Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen vom 20. bis 23. Juni  insgesamt über 290 Programmpunkte auf dem Rathausmarkt präsentiert: Experimente, Shows, Mitmach-Aktionen und spannende Exponate zu verschiedenen Themen der Wissenschaft – und das erstmals im Herzen der Stadt. Die Themen der einzelnen Veranstaltungen reichten dabei von Klima und Umwelt über Technik, Naturwissenschaften und Medizin bis zu Kunst oder Stadtgeschichte. Der Eintritt war frei.

Mit dabei war der Fraunhofer IME ScreeningPort mit insgesamt 4 Vorträgen und 2 Mitmach-Aktionen. So haben Dr. Bernhard Ellinger und Dr. Ole Pleß an aktuellen Beispielen Einblicke in die Medikamentenentwicklung, die Kooperationsforschung in der Wissenschaft sowie die Stammzellforschung gegeben. Bei den Mitmach-Aktionen durften Kinder erste Erfahrungen beim Pipettieren und Zentrifugieren sammeln.  

Die Fraunhofer-Gesellschaft war mit einem Escape Game zu Karrieren bei Fraunhofer am Start. In diesem Rahmen hatten alle Hamburger Fraunhofer Standorte die Möglichkeit neue Mitarbeiter zu rekrutieren.