Das Institut in Zahlen

Ende 2019 waren an den Fraunhofer IME Standorten Aachen, Münster, ­Schmallenberg, ­Gießen, Frankfurt am Main und Hamburg 533 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angestellt. Der Frauenanteil am Fraunhofer IME betrug 53,7 Prozent.

In 2019 wuchs der Betriebshaushalt des Fraunhofer IME auf die bisher noch nicht erreichte Größe von 41,8 Millionen Euro an. Zusätzlich wurden rund 2,8 Millionen Euro in Geräte investiert. Das Fraunhofer IME verzeichnete erneut eine deutliche Zunahme in den Bauaktivitäten (ca. 15,6 Millionen Euro), in erster Linie durch die Errichtung der Institutsneubauten in Gießen und Schmallenberg.

Die Finanzierung des Haushalts erfolgte zu 67,5 Prozent durch externe Erträge bzw. zu 77,7 Prozent, wenn die überwiegend landesfinanzierten ­Standorte in ­Gießen und Frankfurt am Main ­eingerechnet werden. Die Wirtschaftserträge liegen mit 14,1 Millionen Euro weiterhin konstant auf hohem Niveau. Das entspricht einem Wirtschaftsertragsanteil von 41,0 Prozent bzw. 33,8 Prozent.

Somit erzielte das Fraunhofer IME im Jahr 2019 erneut exzellente Werte in den entscheidenden Kennzahlen der ­Fraunhofer-Gesellschaft.