Unsere FuE Projekte für die Bioökonomie

Nach und nach erhalten Sie hier Einblicke in ausgewählte FuE Projekte für die Bioökonomie am Fraunhofer IME

Pflanzenzellkulturen für die Kosmetikindustrie

Aufgrund ihrer enormen Vielfalt an wirksamen Inhaltsstoffen sind pflanzliche Extrakte ein wichtiger Rohstoff für die stetig wachsende kosmetische Industrie. Das Fraunhofer IME entwickelt daher Verfahren diese ressourcen- und kostenschonend nutzbar zu machen.

mehr Info

Klimaschädliche Abgase mit Biotechnologie sinnvoll verwerten

Mikroorganismen sind winzige Alleskönner, einige wandeln diese klimaschädlichen Gase in nützliche Verbindungen um.

mehr Info

Reifen aus Löwenzahn

...klingt komisch, ist aber so...

wir benötigen dringend alternative, nachhaltige Kautschukquellen

mehr Info

Aus zwei mach eins: Optimierte Kartoffeln für industrielle Zwecke

mehr Info

Mikrobielle Zellfabriken im Dienste des Menschen

Bakterien lassen sich für die Herstellung von Nahrungsmittelproteine optimal nutzen.

mehr Info

Wissenschaftsjahr 2020 Bioökonomie

Bioökonomie: Wie Forschung und Entwicklung dazu beitragen, Ressourcen nachhaltiger und effizienter zu nutzen.


Im Wissenschaftsjahr 2020 stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Bioökonomie in den Mittelpunkt.


Was ist Bioökonomie überhaupt?

Bioökonomie ist eine moderne und nachhaltige Form des Wirtschaftens, die auf der effizienten Nutzung von biologischen Ressourcen wie Pflanzen, Tieren und Mikroorganismen basiert. Um dies zu ermöglichen, sind hochinnovative Nutzungsansätze notwendig. Zur biobasierten Wirtschaft tragen alle Branchen bei, die biologische Ressourcen produzieren, verarbeiten oder in irgendeiner Form nutzen. Sie erstreckt sich über alle industriellen und wirtschaftlichen Sektoren, die erneuerbare biologische Ressourcen zur Herstellung von Produkten und zur Bereitstellung von Dienstleistungen unter Anwendung innovativer biologischer und technologischer Kenntnisse und Verfahren nutzen. Dazu zählen alle Branchen, die biologische Ressourcen produzieren, be-und verarbeiten oder in irgendeiner Form nutzen, wie die Land- und Forstwirtschaft, die Energiewirtschaft, Fischerei- und Aquakultur, Chemie und Pharmazie, Nahrungsmittelindustrie, die industrielle Biotechnologie, Kosmetik-, Papier- und Textilindustrie sowie Umweltschutz.

Themenfelder des Wissenschaftsjahrs

Um die Vielschichtigkeit dieses Forschungsbereichs besser zu illustrieren, ist für das Wissenschaftsjahr 2020 die Welt der Bioökonomie in vier Themenfelder aufgeschlüsselt:

Pflanzenvielfalt und Innovationen,

Bodengesundheit und Stoffkreisläufe,

Mikroorganismen und Technologietreiber sowie

Bioökonomie und Wandel.

Das Fraunhofer IME und das Wissenschaftsjahr 2020

Am Fraunhofer IME erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unseren drei Bereichen Molekulare Biotechnologie, Angewandte Oekologie und Bioressourcen, Translationale Medizin seit vielen Jahren z. T. gemeinsam mit Partnern aus Akademia und Industrie an neuen Methoden, Verfahren und Produkten, um nachhaltige Lösungen für die Bioökonomie bereitzustellen.

 

Einblicke in die Bandbreite der Bioökonomie Projekte am Fraunhofer IME

Im Laufe des Wissenschaftsjahrs stellen wir Ihnen hier nach und nach unnsere spannenden FuE Projekte vor.

Pflanzenvielfalt und Innovationen - für eine nachhaltige Landwirtschaft und biobasierte Produkte

Löwenzahn - die neue Kautschukquelle

Pflanzliche Zellkulturen für die Kosmetikindustrie

Aus zwei mach eins: Optimierte Kartoffeln für industrielle Zwecke

Mikroorganismen und Technologietreiber - biobasierte Innovationen möglich machen

Recycling von Industrieabgasen

Bakterien im Einsatz für diätetische Lebensmittel