Biomedizinische Analytik

Mittels modernster analytischer Technologie werden exogene und endogene Moleküle in komplexen biologischen Matrices bestimmt. Ziel unserer Gruppe ist die Bestimmung verschiedener Substanzen, z.B. Pharmaka oder Signalmoleküle, um deren Rolle in pathophysiologischen Situationen untersuchen zu können, z.B. in pharmakokinetischen Studien und während der Entwicklung und Behandlung akuter und chronischer Krankheiten.
Hierfür entwickeln und validieren wir analytische Methoden: Probenaufarbeitung (Proteinfällung, flüssig-flüssig Extraktion, Festphasenextraktion), chromatographische Trennung (Ultra- und Hochleistungsflüssigkeitschromatographie, Nanofluss) und Analyse mittels Tandem Massenspektrometrie (tripple Quadrupol, Ionenfall, QTOF), nach GLP/GCP Richtlinien.

Ausgewählte Publikationen

Thomas D, Herold N, Keppler OT, Geisslinger G, Ferreirós N. (2015) Quantitation of endogenous nucleoside triphosphates and nucleosides in human cells by liquid chromatography tandem mass spectrometry. Anal Bioanal Chem. 407(13):3693-704.

Homann J, Suo J, Schmidt M, de Bruin N, Scholich K, Geisslinger G, Ferreirós N. (2015) In Vivo Availability of Pro-Resolving Lipid Mediators in Oxazolone Induced Dermal Inflammation in the Mouse. PLoS One. 10(11):e0143141.