Pflanzenzellkulturen

Pflanzenzellkulturen als Expressionssystem vereinen die Eigenschaften eines höheren eukaryotischen Expressionssystems mit der aseptischen Kultivierung in Bioreaktoren auf einfachen, definierten Medien. In Fragen der Virussicherheit dürften pflanzliche im Vergleich zu tierischen Zellkulturen deutlich einfachere Maßnahmen erfordern. In neuester Zeit hat das erste in Pflanzensuspensionskultur hergestellte Biopharmazeutikum die dritte klinische Phase abgeschlossen und wird bereits bestimmten Patienten zur Verfügung gestellt.

Die Abteilung Integrierte Produktionsplattformen des Fraunhofer IME verwendet seit 20 Jahren Pflanzenzellkulturen in Maßstäben bis 100 Liter und unter Anwendung fortgeschrittener Fermentationsstrategien wie fed-batch und kontinuierliche Fermentation. Der kontinuierliche Betrieb erfordert bestimmte Anpassungen der Fermenter-Hardware, was die verwendeten Rohrdurchmesser und Pumpraten angeht. Am Fraunhofer IME wurden Kulturen im pseudo-steady-state für über 1200 Stunden kultiviert. Dadurch werden kleinere Volumina und höhere volumetrische Produktivitäten möglich.