Das Institut in Zahlen

 

In 2016 konnte der Betriebshaushalt um rund 6,5 Mio. € gegenüber dem Vorjahr auf insgesamt 40,3 Mio. € gesteigert werden, was einem Wachstum des operativen Geschäfts von 19,1 % entspricht. Dieses Wachstum findet sich an allen Fraunhofer IME-Standorten wieder – in Schmallenberg, Aachen, Münster, Gießen, Frankfurt/Main und Hamburg. Die Summe der externen Erträge aus Betriebs- und Investitionshaushalt stieg um 6 Mio. € auf 40,3 Mio. € (+ 17,3 %). Der Gesamthaushalt 2016 ohne Baumaßnahmen erhöhte sich um 7,1 Mio. € bei einer Steigerung von 17,1 % auf 49,1 Mio. €. Dabei erreichte die Finanzierung aus selbst erwirtschafteten Mittel den exzellenten Wert von 87,4 %. Der Wirtschaftsanteil (Rho Wi) von 44,6 % bestätigt die hervorragende Geschäftslage. 8,7 Mio. € wurden am Fraunhofer IME für Neu- und Ersatzinvestitionen verausgabt. Die Ausgaben für bauliche Gewerke betrugen 2016 knapp 1,8 Mio. €.

Ende 2016 waren an den Fraunhofer IME-Standorten Aachen, Schmallenberg, Münster, Gießen, Frankfurt/Main und Hamburg 541 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angestellt. Dies bedeutet einen Zuwachs von 13,4 % gegenüber dem Vorjahr. Der Frauenanteil am Fraunhofer IME betrug 51,2 %.